FAQ


 

Sie haben Fragen? Einige wichtige Antworten wollen wir bereits hier geben.

 

1) Warum sollte man einen Golden Retriever von einem Züchter aus einem VDH-Mitgliedsverein (z.B. DRC) erwerben?

Alle anerkannten Rassehundevereine, die dem VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) angeschlossen sind stellen weltweit anerkannte FCI-Ahnentafeln aus. So auch der DRC für Golden Retriever. Aus der Ahnentafel sind für den betreffenden Hund die Eltern, Großeltern, Ur-Großeltern und Ur-Ur-Großeltern mit Zuchtbuchnummer, Gesundheitsergebnissen und eventuellen Titeln ersichtlich. Alle Züchter haben eine informative Ausbildung mit mehreren Seminaren genossen. Darüber hinaus wird die Zuchtstätte von einem Vereinszuchtwart überprüft und das Fachmaterial gesichtet. Zur Zwingerzulassung für Golden Retriever ist es beim DRC zudem erforderlich einen Fragenkatalog zu beantworten, der die Eignung des Züchters abschliessend bestätigt.


2) Was ist der Unterschied zwischen einem Golden Retriever Züchter aus dem DRC und einem Züchter aus anderen Nicht-VDH-Zuchtvereinen?

Obwohl in anderen Zuchtvereinen eventuell auch Ahnentafeln ausgegeben werden, die eventuell auch über mehrere Generationen dokumentiert werden, ist es hier nicht unbedingt gewährleiset, dass die Kette der Vorfahren alle gesundheitlich bestätigt wurden. Die Zulassungsbestimmungen für Züchter wie auch das Kontrollorgan der Zuchttiere entspricht nicht den strengen Richtlinien des DRC. Darüber hinaus werden die Ahnentafeln weltweit nicht anerkannt und gelten nur innerhalb des Vereins. Wir empfehlen daher den Kauf eines Golden Retriever Welpen von einem DRC-Züchter.


3) Wie hoch ist der Kaufpreis für einen Golden Retriever Welpen?

Wenn ich mich im Internet erkundige, finde ich Golden Retriever Welpen ab einem Kaufpreis von ca. 300,00 Euro. Hier sind oft keine Gesundheitsnachweise der Eltern- und Ahnentieren ersichtlich, weil es sich um eine vereinslose Zucht handelt. Von solchen Käufen ist dringend abzuraten. Schlimmsten Falls leidet solch ein Welpe unter erblich bedingten oder zwingeraufzuchts bedingten Krankheiten. Alle im DRC gezüchteten Welpen unterliegen den Regularien des Vereins und der Kontrolle des Vereinszuchtwarts. Die Welpen und die Mutterhündin werden tierärztlich betreut und die Welpen frühestens nach 8 Wochen, mehrfach entwurmt und geimpft, an die Welpenkäufer abgegeben. Unter Berücksichtigung der Kosten für die Aufzucht und auch der Decktaxe für den Rüden ist ein Kaufpreis für einen Welpen somit erheblich teurer. Bitte sprechen Sie den Kaufpreis mit ihrem DRC-Züchter ab.


4) Mit welchen laufenden Kosten muss ich für meinen Golden Retriever rechnen?

Falls nicht vorhanden, benötigen Sie für Ihren Welpen zunächst eine Grundausstattung für Leine, Futter, Leckerlis, Hundebett, Decke, Hausapotheke, Futter- und wassernapf. Spielzeug und Transportbox. Für alle Artikel sind hier schnell 500,00 Euro angefallen. Die Laufenden Kosten für einen Golden Retriever hinsichtlich des Futters und Leckerlis belaufen sich auf monatlich ca. 100,00 bis 150,00 Euro. Bitte berücksichtigen Sie, dass eine Tierhalterhaftpflichtversicherung und für Ihre Stadt die Hundesteuer einmal jählich fällig ist. Die Kosten für diese beiden Posten belaufen sich auf jählich ca. 250,00 Euro. Mindestens 2 x jährlich sollte der Jund dem Tierarzt vorgeführt werden, auch wenn es nicht krank ist. 1 x jählich ist die jeweilige Impfung fällig und darüber hinaus sollte der Hund mindestens 2 x jährlich entwurmt werden. Die regelmäßigen Tierarztkosten belaufen sich auf jährlich ca. 150,00 Euro. Fahren Sie in den Urlaub? bitte bedenken Sie, dass Hunde nicht überall willkommen sind und selbst wenn, zahlt der Hund separat. Für unseren Urlaub in Südtirol haben wir besipielsweise pro Tag 4,00 Euro bezahlt, das macht bei 2 Wochen Urlaub und 2 Hunden dann 112,00 Euro zusätzlich. Folgende Zusatzkosten könnnen ebenfalls entststehen: Tierpension (in Notfall), Ersatz für kaputtes Hundezubehör, verursachte Schäden an Möbeln, Garten etc., Autozubehör (z.B. Gitter), Hundebekleidung, Hundeschule (Hundetrainer).


5) Sollte ich eine Hundeschule besuchen?

Ja, auf alle Fälle. Auch wenn Sie der Meinung sind, Hundeerfahren zu sein, so benötigt Ihr Hund dennoch das Training im Beisein von Artgenossen. Wir empfehlen bereits im Welpenalter eine Welpengruppe, am Besten auf einem Ausbildungsplatz eines VDH-Vereins. Auch wir, mit unseren jahrelangen Kennnissen, lernen immer wieder etwas Neues hinzu. Wir begleiten Sie durch regelmäßige Welpentreffen in den ersten Wochen nach dem Kauf Ihres Welpen.


 

Ist Ihre Frage nicht dabei gewesen? Bitte sprechen Sie uns direkt uns an.

 

vom Schlicker Hof

Ihre freundliche Golden Retriever Zucht aus dem Herzen des Bergischen Landes.

Impressum
FAQ
Links

Kontaktdaten

  • Telefon:
    ++49 (0 )212 / 499660
  • Email:
    info@vom-schlicker-hof.de
  • Adresse:
    Stefan Schwab
  • Unnersberger Allee 80
    42659 Solingen